Ausstellung Schloss Dätzingen

Miriam Vlaming – Die Geister, die ich rief

11. Dezember 2021 – 19. Februar 2022

Miriam Vlaming – Die Geister, die ich rief
Die Galerie Schlichtenmaier verlängert die Ausstellung
bis zum 19. Februar 2022

Die Ausstellung ist weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten zugänglich. Hierfür gelten die tagesaktuellen Corona-Regeln für den Einzelhandel. Im Moment 2G.

Am 24. und 31.12.2021 bleibt die Galerie geschlossen.

Eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte unserer Website und der offiziellen Website des Landes vwww.baden-wuerttemberg.de

Link zum Videorundgang unten bei den Ausstellungsansichten.


Einladung im pdf-Format


ONLINE AUSSTELLUNG
Mit dem »Mann von Sebaste«, gemalt von Miriam Vlaming, ist ab Samstag das wohl größte Gemälde zu sehen, das jemals in der Galerie Schlichtenmaier in Schloss Dätzingen hing: 4,80 Meter misst es in der Breite, 2 Meter ist es hoch. Darauf erstreckt sich eine blau tosende Meerlandschaft, die in der malerischen Erzählung ihresgleichen sucht. Zwei Männer laufen durch die Gischt dem Horizont entgegen, der nicht wirklich enden will. Wasser und der Mensch sind immer wieder Thema der in Berlin lebenden Künstlerin mit niederländischen Wurzeln, deren Vorfahren zur See fuhren. Miriam Vlaming macht sich in ihrem Werk auf, dem Menschen auf die Spur zu kommen: mal denkt sie ihn ins Wasser zurück, mal bindet sie ihn in archaische Riten ein – oder sie präsentiert ihn in einer vielschichtigen Überblendung von Erinnerungen, Erlebtem und Erlerntem. Märchen, Mythen und Fabeln tauchen in persönlichen, kaum noch zu deutenden Kontexten auf. Ihre Bildsprache greift diese Gedankenströme auf in einer teils fotografisch anmutenden Detailgenauigkeit, die andernteils in der Technik der flüchtig wirkenden Eitempera verwischt, ja zuweilen ausgewaschen wird, um diese vage Welt des Seins nachvollziehbar zu machen. Miriam Vlamings Arbeiten sind meist monumental, was das Unfassbare der Realität noch in der Wirkung verstärkt. »Glanz und Gloria« ist eine dieser Arbeiten betitelt. So opulent und lebenssatt es daher kommt, so ist sich die Malerin auch klar darüber, dass der Mensch auch mit Glanz und Gloria untergehen kann. Mit einer traumhaften Melancholie reflektiert sie so über unsere Spezies und die zerbrechliche Welt.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Facebook
Youtube Kanal
Instagram
de | en