KÜNSTLER / Kunst der Moderne
Emil Nolde


Verfügbare Werke
1867geboren als Hans Emil Hansen in Nolde (Schleswig)
1884-88Lehre als Schnitzer und Möbelzeichner in Flensburg
1888Nolde arbeitet in verschiedenen Möbelwerkstätten in München und Karlsruhe
1889Arbeit in einer Berliner Möbelwerkstatt
1892Lehrer für ornamentales Zeichnen und Modellieren an der Kunstgewerbeschule in St. Gallen (Schweiz)
1898Besuch privater Malschulen in München und Dessau
1899Besuch der Académie Julian in Paris
1901Berlin; Mitglied der dortigen "Secession"
1902Heirat mit der Schauspielerin Ada Vilstrup
ab 1903Nolde verbringt die Sommer auf der Insel Alsen
1905Radierfolge "Phantasien", Anfang seines graphischen Werks
1906Bekanntschaft mit den Künstlern der "Brücke"
1909Umzug nach Ruttebüll (Schleswig)
1911Kontroverse mit Max Liebermann, Ausschluss aus der "Secession", Beitritt in der "Neuen Secession"
1913/14Teilnahme an einer Expedition des Reichskolonialamts nach Neu-Guinea
1926Übersiedlung nach Seebüll (Nordfriesland)
1931Mitglied der Preußischen Akademie der Künste
1934als dänischer Staatsbürger Mitglied der Nationalsozialistischen Arbeitsgemeinschaft Nordschleswig (NSAN), die im folgenden Jahr mit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) "gleichgeschaltet" wird
1937Werk trotz der Mitgliedschaft in der NSDAP als "entartete Kunst" diffamiert
1938-45Nolde fertigt vorwiegend kleinformatige Aquarelle, seine "ungemalten Bilder" an
1952Berufung in die Friedensklasse des Ordens "Pour le Mérite"
1956gestorben in Seebüll
 
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Facebook
Adresse
Instagram