KÜNSTLER / Zeitgenössische Kunst
Eckart Hahn


Verfügbare Werke
Eckart Hahn
Eckhart Hahn fotografiert von Tom Wagner, Berlin
1971geboren in Freiburg/Breisgau, Germany
1991–93Studium der Kunstgeschichte an der Eberhardt-Karl-Universität Tübingen
1995Bühnenbildmalereien für das Landestheater Tübingen
1995–98Studium Graphik-Design an der Johannes-Gutenberg-Schule, Stuttgart
1999–2000Kinderbuchillustrator
ab 2001Beginnende Ausstellungstätigkeit als Künstler
Lebt in Reutlingen
 
2005Förderpreis des Verbandes Bildender Künstler Württemberg
 
 Ausstellungen / Solo (S)
 
2019NEXUS, Galerie Wagner+Partner, Berlin (S)
 50 Jahre Galerie Schlichtenmaier, Schloss Dätzingen
 EDEN, Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart (S)
2018Der schwarze Hund trägt bunt, Haus am Lützowplatz, Berlin (Katalog, S)
 Der schwarze Hund trägt bunt, Neue Galerie Gladbeck (Katalog, S)
 Ropes and Chains, Pablo´s Birthday, New York (S)
 Bild Macht Kunst, Kunstmuseum Bochum, (Katalog)
 Der schwarze Hund trägt bunt, Kunsthalle Villa Rot (Katalog, S)
2017LIMBUS, Galerie Wagner + Partner, Berlin (S)
 PURIFICATION, Aeroplastics, Brüssel
2016CLAY/CRYSTAL/COLOR, Aeroplastics, Brüssel (S)
 Schere, Stein, Papier, Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart (S)
 BOUND, Pablo´s Birthday, New York (S)
 On the strength of empathy, Art Festival Watou, Watou,Belgium
 Aeroplastics, Brüssel, Belgium (S)
2015DARK Ages, Aeroplastics, Brüssel
 MYZEL, Kunstverein Schwäbisch Hall (S)
 MYZEL, Galerie Wagner+Partner, Berlin (S)
 FREUDE SCHÖNER GÖTTER FUNKEN –Am Anfang war das Kreuz–
 ABTART, Stuttgart
2014Die halluzinierte Welt, Malerei am Rand der Wirklichkeit
 Haus am Lützowplatz, Berlin
 And the Trees Set Forth to Seek for a King,
 Museum on the Seam, Jerusalem, Israel (Katalog)
2013Dark Matters, Kunstverein Ulm
 Still Painting, Mannheimer Kunstverein, (S, Katalog)
 Asphodeliengrund, Galerie Wagner+Partner, Berlin (S)
 Hair!, Ludwiggalerie-Schloss Oberhausen (Katalog)
2012Ancient Light, Pablo´s Birthday, New York, USA (S)
 Der schwarze Duft der Schönheit, Städtisches Kunstmuseum Singen (S, Katalog)
 Das Loch im Zaun, Galerie Rothamel, Frankfurt (S)
2011Bildvertrauen, Kunstmuseum Bochum (Katalog)
 Mythos incorporated, Galerie Wagner+Partner, Berlin (S)
 Der schwarze Duft der Schönheit, Kunstpalais Erlangen (Katalog, S)
 Der schwarze Duft der Schönheit, Kunstmuseum Heidenheim (Katalog, S)
2010GRAT, Kunstverein Reutlingen (Katalog,S)
 Zwischenwelt, Galerie Rothamel, Erfurt (S)
2009Broken Vision, Aspekte des Realismus, Kunstverein Mannheim (Katalog)
2008Autre monde, Galerie Rothamel, Frankfurt (S)
 Face the flames, Pablo´s Birthday, New York, USA (S)
2007Einblicke, Stadtgalerie Klagenfurt, Österreich (S/with Katrin Bremermann, Katalog)
2006Fremde Spuren, Galerie Burkhard Eikelmann, Düsseldorf (Katalog, S)
2005Basislager, Städtische Galerie Ostfildern (Katalog, S)
2003Award of Darmstädter Sezession, Institut Mathildenhöhe, Darmstadt (Katalog)
2002Dem Leben verbunden, Kloster Seeon (Katalog, S)
 
 Bisher erschienene Monographien
 
2002Dem Leben verbunden, Hrsg. Bezirk Oberbayern
2005Basislager, Hrsg. Städtische Galerie Ostfildern
2007Night Shift, Hrsg. Pablo´s Birthday New York
2008Einsichten, Hrsg. Stadtgalerie Klagenfurt
2009Grand Kuvert, Hrsg. Galerie Wagner+Partner, Berlin und Galerie Rothamel, Erfurt/Frankfurt
2011Der schwarze Duft der Schönheit, Hrsg. Claudia Emmert, Kunstpalais Erlangen
2018Der schwarze Hund trägt bunt, Hrsg. Cai Wagner und Haus am Lützowplatz, Berlin, Neue Galerie Gladbeck und Kunstmuseum Villa Rot
 
 Sammlungen
 
 Museum am Dom Würzburg
 Museum der Bildenden Künste Leipzig
 Sammlung der Sparkasse Münster
 Kunstpalais Erlangen
 Städtische Galerie Ostfildern
 Sammlung Halke, Überlingen
 Sammlung Chehebar, Miami
 Sammlung Jeff Rosa, New York
 Sammlung der OEW
 Sammlung der Stadt Reutlingen
 Kunstmuseum Heidenheim
 Sammlung des Landes Baden Württemberg
  Sammlung Jaeschke
 Sammlung Michael Ellis, New York
 Montclair Art Museum, New Jersey
Eckart Hahn versteht sein Schaffen installativ, auch wenn er in erster Linie Maler ist. Deshalb sind allerdings auch jegliche Vergleiche seines Werks mit dem Surrealismus, Phantastischen Realismus oder Hyperrealismus wenig hilfreich: Seine Darstellung zielt auf die sinnlich-haptischen Fähigkeiten unserer Wahrnehmung – er macht selbst unwirkliche, paradoxe Situationen greifbar. Ob wir sie als Betrachter auch begreifen, ist letztlich das Thema seiner Bilder. Vielschichtig angelegt, fasziniert zunächst die technische Brillanz, welche die Illusion einer tatsächlichen Dingwelt erzeugt, die vom Verstand her unmöglich ist. Überträgt man die Bildsprache auf die plastisch-objekthaften, installativen Arbeiten, erhalten die Motive eine reale Gegenständlichkeit, die mit der stofflich nahezu altmeisterlich perfekten Malerei korrespondiert. Eckart Hahn spielt mit verschiedenen Wirklichkeitsebenen, die sich aber nicht auf Träume bezieht wie bei den Surrealisten, auch nicht auf reine, betont weltfremde Fantasmagorien der phantastischen Realisten oder auf den fotografischen Blick der Hyperrealisten. Vielmehr verarbeitet er die gegenwärtigen virtuellen Realitäten der Mediengesellschaft sowie die postfaktischen Verunsicherungen in der subjektiven Wahrnehmung scheinbar objektiver Situationen. Als Stilmittel der Verunklärung verwendet Eckart Hahn Verpackung, Verrätselung, Veränderung der materiellen Gegebenheiten. 
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse