KÜNSTLER / Kunst nach 1945
Rolf Nesch


Verfügbare Werke
1893geboren in Oberesslingen
1975gestorben in Oslo
Neschs Gemälde „Blumenstillleben“ stammt aus dem Besitz des Heidenheimer Artztes Dr. Büllmann. Es sind nur noch sehr wenige Werke aus dieser Zeit vorhanden. Das Gemälde "Blumenstillleben" entsteht während einer entscheidenden Umbruchphase in Neschs Werk. Ein sechswöchiger Arbeitsaufenthalt bei Ernst Ludwig Kirchner in Davos beeindruckt ihn nachhaltig und verändert seine Auffassung von Kunst. Ein Jahr später entdeckt Nesch die Möglichkeiten des Materialdruckes. Die Starkfarbigkeit des Expressionismus leuchtet aus diesem Blumenstrauß, die sicherlich auch in der Bekanntschaft mit Oskar Kokoschka begründet ist. Diesen hatte er in der Zeit zwischen 1920 und 1923 kennen gelernt, als Nesch ein Meisteratelier an der Kunstakademie in Dresden bezogen hatte und Kokoschka dort lehrt. Die Blütenpracht verleiht der Komposition eine ornamentale Flächigkeit, die im Kontrast zum diagonalen Bühnenraum steht. Ein Bücherstapel und ein Wandbehang bilden die Nische, die den im Bildzentrum stehenden Strauß hinterfängt.
 
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Facebook
Adresse
Instagram