Martinmüller / Partituren der Farbe

opus 268, 1983
© Armin Martinmüller / VG Bild-Kunst, Bonn

Armin Martinmüller

opus 268, 1983

Acryl auf Leinwand
60 × 75 cm

verso signiert und betitelt: Martinmüller opus 268
(MARTINA/M 34)

€ 5.000
Zurück zur Übersicht
1 / 28
nächstes Werk
Martinmüllers komplexes System der Kombination rechtwinkliger Formen folgt einem der Musik vergleichbaren Prinzip, wobei das viereckige Grundelement in Verbindung mit seiner farblichen Charakterisierung die Zusammengehörigkeit der Motiveinheiten bestimmt. Martinmüller wählt das Rechteck als messbaren, restfrei fügbaren Baustein seiner Schöpfungen. Diese Elemente lassen sich in durchdachter Konstruktion zu komplexen Ordnungen fügen. Aus folgerichtigen Anordnungen in der Horizontalen, in der Vertikalen und schließlich auch in der Diagonalen entsteht das rhythmische Gefüge – einmalig, unwiederholbar. Die Zusammen-Fügungen werden in langwierigen Studien und Versuchen entwickelt. Das Reich der Klänge, Leittöne, Zwischentöne, die am Ende entstehen, zwar jederzeit nachvollziehbar, entzieht sich aber letztlich jeder analytischen Präzision.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse