What's up?! / Zeitgenössische Positionen zum 50. Galeriejubiläum

Ohne Titel, 2018
© Christoph M. Gais / VG Bild-Kunst, Bonn

Christoph M. Gais

Ohne Titel, 2018

Öl auf Papier
69 × 73 cm

signiert und datiert u. l.: Christoph M. Gais
(GAISC/M 144)

€ 4.300
vorheriges Werk
14 / 67
nächstes Werk
verso signiert, datiert und bezeichnet: Chr. M. Gais 2018 511

Die künstlerische Entwicklung von Christoph M. Gais erweist sich als ein kontinuierlicher Prozess in der Auseinandersetzung mit Farbe, zu der er eine stark emotionale Beziehung entwickelt. Das andere wichtige Gestaltungsmittel verbirgt sich hinter dem malerischen Farbauftrag. Dabei führt der Weg folgerichtig von zunächst gestisch bis frei bewegten Lineaturen immer mehr hin zu Ornamenten und von einfachen, elementaren Formen geprägten bestimmten Kompositionen. Der malerische Prozess ist eine lang andauernde Auseinandersetzung mit dem Bildobjekt. Häufig dienen ältere Bildträger als Grundlage für neue Bildideen. Dadurch verdichtet Gais im Malprozess seine Intention der Umsetzung räumlicher Wirkung der Farbe auf der Fläche des Tafelbildes. Vergleichbar mit der Musik entwickelt er eine emotionale Beziehung zum Bildobjekt, die dem Betrachter eigenen Freiraum zur Entfaltung seiner Phantasie lässt. Mit diesem künstlerischen Ansatz steht der Maler im Gegensatz zum analytisch berechnenden Kalkül mancher konkreter Künstler: Anstatt zur Symmetrie neigt er bewusst zur Asymmetrie, Störungen der ornamentalen Ordnungen sind bewusst gewollt. Zu seinen besonderen malerischen Hilfsmitteln gehören auch Stempel und Schablonen. Sie geben den stofflichen und farblichen Komponenten besondere Impulse und verraten eine gewisse spielerische Vorgehensweise, die oft auch augenzwinkernd auf Artefakte unserer oder anderer Kulturen verweist. Damit wird Gais seiner künstlerischen Intention, nicht dogmatisch und berechnend zu wirken, gerecht. Die Arbeit ist für den Künstler dann fertig, wenn die komplexe Schlüssigkeit über die subjektive Empfindung dominiert.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse