Schlichtenmaier classic / Besondere Werke aus Galeriebestand zum 50. Galeriejubiläum

Dongo, 1964
© Julius Bissier / VG Bild-Kunst, Bonn

Julius Bissier

Dongo, 1964

Eiöltempera auf Leinen
45,5 × 57,5 cm

signiert, bezeichnet und datiert: Jules Bissier 19. April 64 p Dongo; verso signiert, datiert und bezeichnet: Julius Bissier »19. April 64 p Dongo 44,7 x 57 Eiöltempera Film Blatt S. 178 H 16.4. 62 Do Di
(BISSIJ/M 47)

Preis auf Anfrage
vorheriges Werk
13 / 71
nächstes Werk
Provenienz: Baden-Württembergische Privatsammlung, Privatbesitz Bodensee
Literatur: Kat. Julius Bissier. Galerie Schlichtenmaier / Hagnauer Museum, Grafenau/Stuttgart 2015, Abb. S. 39

Ab Mitte der 1950er Jahre erschuf Julius Bissier seine »Miniaturen«, die in Eiöltempera auf Leinen, Nessel oder Baumwolle mit eigens angefertigten Pinseln kleine Organismen ausbilden. Mit Eiöltempera auf einem feinen, geschlämmten Leinengewebe kann Bissier arbeiten ohne eine erhöhte Lichtempfindlichkeit akzeptieren zu müssen. In seine Arbeit »Dongo« von 1964 integriert Bissier verschiedene Schrift- und Zeichenformen und verschränkt sie kompositorisch miteinander. Zusätzlich verleiht die Unregelmäßigkeit des als Untergrund dienenden Leinengewebes dem Werk einen archaischen Fragmentcharakter. Um dem reichhaltigen, mit größeren, breitpinseligen Flächenformen gemalten Kompositionsgefüge einen adäquaten Bildraum zu geben, hat Bissier bei dem Gemälde »Dongo« das für ihn selten zum Einsatz gebrachte große Format gewählt. Die Authentizität des Vergänglichen, des Gebrauchten wird so zum Gegenbild einer Welt des ständig Neuen und der Dominanz des Fortschritts. Die Malfläche ist nicht nur ein funktionaler, rechtwinkliger Bildträger; sie ist Substanz, Wirkstoff – vergleichbar mit dem Gewebe lebendiger Organismen – und wird eigens von Hand hergestellt. Die Trennung zwischen Bildträger und Dargestelltem ist somit aufgehoben. Bissier kreiert Bildmythen, die – losgelöst von einer eindeutigen Symbolik – ein nachfühlbares, dem Naturerlebnis entstammendes Formempfinden vermitteln.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse