Arbeiten auf Papier / Die besondere Auswahl im Internet

Hinterhäuser I, 1935
© Rudolf Dischinger / VG Bild-Kunst, Bonn

Rudolf Dischinger

Hinterhäuser I, 1935

Feder, Tusche laviert
50,5 × 35 cm

signiert und datiert u. l.: Dischinger 1935; verso signiertdatiert/betitelt: »Hinterhäuser I«; durchgestrichen: »Blick zur Welle«
(DISCHR/P 29)

€ 3.000
vorheriges Werk
4 / 19
nächstes Werk
Rudolf Dischingers »Hinterhäuser« von 1935 gehört zu einer neusachlichen Stilphase des Künstlers, in der er sich an George Grosz orientiert mit Anklängen an die Pittura Metafisica, aber auch enge Kontakte zu Julius Bissier in Freiburg unterhält. Die Hinterhäuser sind wahrscheinlich dort zu verorten: Licht und Schatten stehen in harten Kontrasten gegenüber, wodurch eine extreme Tiefenräumlichkeit entsteht, die noch durch eine rechts unten zu sehende, abwärts führende Treppe gesteigert wird. Raffinierte Schrägen - neben den Schatten konkurrieren auch die Dächer mit der senkrechten Ausrichtung der Hausszenerie - bewirken eine große formale Spannung, die dadurch noch gesteigert wird, dass die Häuserlandschaft komplett menschenleer ist. Allein der zentral sichtbare Schuppen mit Kisten oder Kartons zeugt von menschlicher Arbeit und Existenz.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Facebook
Adresse
Instagram