Mythos Giverny

Giverny 29/VI, 1993
© Ralph Fleck / VG Bild-Kunst, Bonn

Ralph Fleck

Giverny 29/VI, 1993

Öl auf Packpapier
75 × 100 cm

(mit Rahmen 82 × 105 cm)
signiert und datiert u. r.: Ralph Fleck 93; bezeichnet u. l.: Giverny 29/VI
(FLECKR/M 23)

Preis auf Anfrage
vorheriges Werk
7 / 31
nächstes Werk
Die Faszination des Gartens von Giverny liegt in seiner Psychotopie: Von Claude Monet in seinen letzten Lebensjahrzehnten gestaltet und ausgebaut, verfiel das Anwesn nach seinem Tod 1926 und wurde postum wiederaufgebaut - unter Zuhilfenahme der späten Gemälde des Impressionisten. Nimmt man die Popularisierung durch den kommerziellen Tourismus dazu, verflacht die Ikonographie zunehmend. Andrerseits entsteht dadurch ein neuer Reiz durch die postmoderne Frage nach Bild und Abbild, Original und Kopie. Ralph Fleck greift in einer Reihe von Ölbildern auf Packpaper auf diese Vielschichtigkeit der Wahrnehmung zurück und macht die Betrachter der Seerosen zu den eigentlichen Protagonisten und deren Blick auf die Seerosen zum Motiv.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Facebook
Adresse
Instagram