KÜNSTLER / Kunst nach 1945
HAP Grieshaber

Abschied, aus der Serie »Ulmer Tuch«, 1949
© HAP Grieshaber / VG Bild-Kunst, Bonn

HAP Grieshaber

Abschied, aus der Serie »Ulmer Tuch«, 1949

Holzschnitt
70 × 50 cm

signiert und datiert u. r.: Grieshaber 49, Auflage: einer von wenigen Künstlerhanddrucken
(GRIESH/D 3556)

verkauft
Zurück zur Übersicht
1 / 109
nächstes Werk
Literatur: Margot Fürst, HAP Grieshaber. Die Druckgraphik. Werkverzeichnis. 1932–1965, Bd. I, Stuttgart 1986, Nr. 49/8

Es gilt als wahrscheinlich, dass die Lithografien von HAP Grieshabers Serie der »Tagröte« von 1949 der Auslöser für den verstärkten Einzug der Farbe in dessen Werk gewesen sind. Den Höhepunkt dieser Entwicklung bildet seine erste Wand füllende, großformatige Arbeit, das »Ulmer Tuch«. Daraufhin entstehen die »großfigurigen, märchenhaft bunten Darstellungen von Menschen und Tieren«, die zu einer »dekorativen Einheit verbunden« werden. (Boeck) Das 8. der insgesamt 16 Einzelblätter dieser »Ulmer-Tuch«-Werkreihe ist mit dem Titel »Abschied« versehen und gibt die Figuren und Tiere als reine Farbflächen wieder, sodass sie malerischer als die zeitlich zuvor entstandenen Drucke wirken. Und tatsächlich scheint das einzig und allein in Rot ausgeführte Blatt eher gemalt als gedruckt zu sein und entfaltet in der ausgewogenen Komposition eine große Ausstrahlungskraft. Traurig verabschiedet sich ein Paar, welches von zwei Tieren auf der rechten Blatthälfte beobachtet wird.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Facebook
Adresse
Instagram