KÜNSTLER / Kunst nach 1945
Emil Schumacher

G - 3/1989, 1989
© Emil Schumacher / VG Bild-Kunst, Bonn

Emil Schumacher

G - 3/1989, 1989

Mischtechnik auf Papier
47 × 53,5 cm

signiert und datiert u. r.: Schumacher 89
(SCHUME/P 2)

Preis auf Anfrage
vorheriges Werk
4 / 16
nächstes Werk
Um den objekthaften, an der Materialität orientierten Charakter seiner Gemälde zu erzielen, erforscht Emil Schumacher die unterschiedlichsten Techniken und Materialien. Dieses experimentelle Element überträgt er konsequent auf seine Papierarbeiten. Das Papier der 1989 entstandenen, mit den Kürzeln »G-3/1989« bezeichneten Mischtechnik ist unregelmäßig geschnitten und von Falten und Knicken überzogen. Das Blatt ist regelrecht in der blauen Farbe getränkt. Durch die Wellungen und Furchen ziehen sich die schwarzen und weißen Linien. Das Papier wird aktiv in den Malprozess einbezogen und dient Schumacher nicht nur als Bildträger, sondern ist, vergleichbar mit den Leinwänden seiner Gemälde, selbst Bestandteil seiner Kunst. Das Werk tritt über die Grenzen des papierenen Bildträgers hinaus und wird zum plastischen Ausdrucksträger, der von jeglicher Flächenhaftigkeit befreit ist. Dabei bezieht Schumacher absichtlich die spezifischen Eigenschaften von Papier als Trägermedium ein und schöpft es für seine Zwecke aus. Formbarkeit, Saugfähigkeit, Fragilität sowie Manipulierbarkeit sind dabei Qualitäten, die die unzähligen expressiven Gestaltungsmöglichkeiten nur anreißen können.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse