KÜNSTLER / Zeitgenössische Kunst
Luzia Simons

Blacklist Nr. 3, 2013
© Luzia Simons / VG Bild-Kunst, Bonn

Luzia Simons

Blacklist Nr. 3, 2013

Scannogramm, Pigmentprint, Hahnemühle Papier
40 × 29 cm

verso signiert und datiert
Exemplar 4/6
(SIMONL/W 14)

€ 2.600
vorheriges Werk
3 / 54
nächstes Werk
Die kleinformatige Serie »Blacklist« von 2013 hat – wie die »Stockage«-Arbeiten – einen konkreten kulturhistorischen Bezug, sowohl im Rekurs auf das holländische Barock als auf die Migrationsthematik. In der Anordnung der Details und dem neutralen Hintergrund muten die filigranen Motive wie eine Hommage an die Naturforscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian (1647–1717) an, die von Frankfurt a. M. nach Amsterdam übersiedelte. Luzia Simons baut deren filigran gezeichneten Insekten in Anmutung und Ordnungssinn nach – bei genauer Betrachtung fällt allerdings auf, dass sie dies mit Blütenblättern und anderen Pflanzenteilen macht und damit eine metamorphotische Symbolik erhält. Die suggestive Kraft liegt in dieser Verfremdung bei einer durch die Scan-Technik nahezu surrealen Detailtreue in allen Tiefenlagen.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse